header
Fußball 27.09.2015 von Danny Lumpe

1. Frauen: zu Hause nachgelegt - 4:0 Sieg

Zu Hause nachgelegt – 4:0 Sieg
 
Nach den beiden gewonnen Auswärtsspielen im Pokal und Punktspiel konnten wir den positiven Trend und den Schwung der beiden Partien mitnehmen und unser Vorhaben, nun endlich auch zu Hause zu punkten,  in die Tat umsetzten. 

Im zweiten Heimspiel konnte sich unsere Mannschaft gegen die SG Findorff mit 4:0 durchsetzen. 

Bemerkenswert am Spiel gegen Findorff waren die tolle Unterstützung durch die zahlreichen Zuschauer, bei denen wir uns für Ihren Besuch recht herzlich bedanken, sowie der Auftritt unserer Mannschaft in den ersten 25-30 min. des Spiels. 

In dieser Phase spielte unsere Mannschaft hoch konzentriert und konnte sich mit frühem Pressing, guter Raumaufteilung und Spielverlagerung mit schnellem Kurzpassspiel spielvorteile gegen eine hochmotivierte Mannschaft vom SG Findorff erarbeiten. 

Folgerichtig ging unsere Mannschaft nach Toren von Catha (15`), Nina Woller (17`) und nochmals Catha (21´) , aufgrund der in dieser Phase herausgearbeiteten Chancen und Spielvorteile, verdient mit 3:0 in Führung. 

Alle drei Treffer entstanden hierbei sehenswerten und raumübergreifenden Kombination die allesamt mit schönen Toren angeschlossen werden konnten. 

Mit dem frühem 3:0 hat das Spiel schon früh einen vorentscheidenden Verlauf genommen, indem die Mannschaft des SG Findorff einerseits nie aufsteckte, unsere Mannschaft aber fortan im weiteren Spielverlauf die vorher gezeigte Konzentration vermissen ließ. 

Zu ungeduldig drängten wir nach dem 3:0 bis zur Pause durch die Mitte wo die Gäste kompakt und sicher standen. In dieser Phase konzentrierte sich das Spielgeschehen vornehmlich im Mittelfeld, wo sich beide Mannschaften neutralisierten. 

In der Halbzeitanalyse wurde die gute Anfangsphase in Erinnerung gerufen, mit der Zielsetzung mit Beginn der 2.Halbzeit an den spielerisch guten Auftritt der ersten 30min. anzuknüpfen. 

Entsprechend motiviert kam unsere Mannschaft aus der Kabine, konnte zunächst die Halbzeitvorgagen umsetzen und erzielte prompt in der 47´das 4:0 durch Nina Woller die eine feine Einzelaktion mit einen schönen Treffer ins rechte untere Eck abschloss. 

Die verbleibenden restlichen gut 40min. des Spiels lohnen keiner weiteren Erwähnung, da unsere Mannschaft in dieser Phase die gewünschte Konzentration nicht aufrechterhalten konnte.  

Wir vom Trainerteam verbuchen diese, uninspirierte Spielphase, unter der Rubrik „verbesserungswürdig“. Diese Erkenntnis und Weitere aus diesem Spiel werden wir in unsere Arbeit mit unserer jungen Mannschaft in der anstehenden Trainingswoche mit einfließen lassen. 

Wir nehmen die gewonnen 3 Punkte gerne mit, genauso wie den weiteren Erfahrungsgewinn, der uns und unsere Mannschaft genügend Ansporn bietet das Gute aus diesem Spiel zu kompensieren und das Verbesserungswürdige zu analysieren, anzugehen und abzustellen. 

Hierzu haben wir schon am nächsten Wochenende wieder Gelegenheit. Bereits am nächsten Sonntag, 04.10.2015 dürfen wir im Viertelfinale des Bremer Lottopokals, wieder zu Hause, gegen BTS Neustadt antreten.

 

Wir würden uns freuen, wenn uns wieder viele Zuschauer besuchen und uns bei unserer Mission Halbfinaleinzug unterstützen.

Trainer-und Betreuerteam
Frauen-Mannschaft