header
Hockey 14.02.2018 von Hans-joachim Priebe

Knaben + Mädchen D: Knaben D am 11.2 beim Bremer HC

Knaben D beim Bremer HC    geg. Club zur Vahr 3 (0:5) 1:12; geg. Club zur Vahr 2 (0:1) 0:5

Mit dem Club zur Vahr 3 hatten wir wieder einen starken Gegner. Wir konnten am Anfang gut mithalten. Nachdem man aber 2 Gegentore bekommen hatte, sah man das dieser Gegner Heute zu stark war und man wohl verlieren würden. Mit einem 0:5 Halbzeitstand musste man zufrieden sein. In der 2. Hälfte spielte Vahr dann immer besser, doch wir konnten auch ein Tor erzielen.

Gegen den Club zur Vahr 2 hatte man es mit einer Mannschaft zu tun gegen die wir in Bestbesetzung gewonnen hätten. Nach einem Gegentor in der Anfangphase konnte wir alle Angriffe abwehren und hatten mehr vom Spiel, Vahr wehrte nur ab. Das setzte sich in der 2. Hälfte noch fort. Leider wurde ein Tor nicht gegeben, es wurde unser Vorteil abgepfiffen da der Gegner vorher Fuß gespielt hatte. Es wäre das 1:1 gewesen. So mussten wir weiter angreifen und Vahr konnte am Ende kontern und weitere Tore erzielen während wir vorne kein Glück hatten. Ebenfalls hatten wir bei den Staffeln kein Glück, wir hatten eine schlechtere Bahn erwischt bei der man am Ende 4 m mehr laufen musste und verloren knapp. Das beste wahr das wir zumindest eine komplette Mannschaft zusammen hatten. Leider war Jasper noch nicht wieder ganz fit. Beim nächsten mal haben wir vielleicht mehr Glück.

Es spielten: Kian, Jasper, Torben, Jonas B.

 

Hockey 14.02.2018 von Hans-joachim Priebe

weibliche Jugend B: weibliche Jugend B am 11.2 in Delmenhorst

Weibliche JB in Del Ros. geg. Hanseat. HC 1:1 ; geg. MTV Aurich 0:3

An diesem Spieltag fiel mit Carina noch eine wichtige Spielerin aus. Auch Celine war diesmal nicht dabei. So gab es nur ein 1:1 gegen den Hanseatischen HC. Das Tor erzielte man bei einer Strafecke. Gegen den MTV Aurich hatte man unnötige Strafecken gegen uns die zu Toren führten. Wir konnten ohne Auswechselspieler hier das Spiel nicht mehr drehen, so konnte Aurich auch wieder mal gegen uns gewinnen.

Es spielten: Mirijam, Rieka, Vanessa, Sarah, Miriam und Karlotta

Hockey 14.02.2018 von Hans-joachim Priebe

Herren: Herren am 4.2 in Delmenhorst

Herren in Del Rosenstr. geg. Club zur Vahr 4 (4:2) 7:4; geg. HC Moormerland (1:2) 4:6

Gegen den Club zur Vahr 4 hatten wir eine gute Besetzung mit 11 Spielern zusammen. Hier konnte man gegen den C z V die ihr 2. Spiel hatten schnell mit 2:0 in Führung gehen. Erst nach dem 4:0 konnte Vahr bis zur Pause noch 2 Tore zum 2:4 erziehlen. Danach erzielte man noch 2 Tore zum 6:2 ehe der CzV auf 4:6 verkürzen konnte. Am Ende traf man noch zum 7:4 , ein sicher Sieg gegen den Club zur Vahr.

Gegen den HC Moormerland ging man ebenfalls in Führung. Aber Moormerland verteidigte gut und nutzte 2 Schwächephasen für 2 Tore zum 1:2 Halbzeitstand. Nach dem 1:3 und 1:4 kam man wieder mit dem 2:4 heran. Moormerland legte dann wieder ein Tor zum 5:2 vor. Wir konnten danach auf 3:5 verkürzen. Ebenso glückte Moormerland das 6:3, das wir kurz danach noch auf 4:6 verkürzen konnten. Mit einer Strafecke hätte man noch ein weiteres Anschlußtor erzielen können doch es blieb beim 4:6.

Es spielten: Hajo und Spieler von Del.

Hockey 30.01.2018 von Hans-joachim Priebe

Knaben B: Knaben B am 28.1 in Bremen Huchting Delft. Str.

Knaben B in HB Delfter Str. geg. GVO Oldenb. (1:0) 3:0; geg. Club zur Vahr 2 (0:3) 0:3

Die Mannschaft qualivizierte sich als 1. für die Endrunde und konnte so mit einem Gewinn über Oldenburg gleich ins Endspiel kommen. Aber GVO Oldenburg enntpuppte sich diesmal nicht als einfacher Gegner. Es stand nach einem schnellen Tor zur Halbzeitpause nur 1:0 und Oldenburg konnterte gefährlich. In der 2 Hälfte sorgte ebenfalls ein Blitztor zum 2:0 für Beruhigung. Danach fiel noch das 3:0 als Endstand.

In dem Endspiel traf man dann auf die Mannschaft vom Club zur Vahr 2. die gegen den Bremer HC 3 gewonnen hatten. Hier spielte man in der Abwehr etwas unsicher, so das man deshalb schnell mit 0:1 zurück lag. Danach gab es noch eine unglückliche Strafecke die zum 0:2 führte. Als nächstes gab es dann eine weitere Strafecke die nicht entscheidend abgewehrt wurde und zum 0:3 führte. In der 2. Hälfte konzentrierte man sich besser und man blieb ohne ein weiteres Gegentor aber auch bei wenigen eigenen Chancen. Es spielten: diesmal nur Spieler von Delmenhorst.

Hockey 30.01.2018 von Hans-joachim Priebe

Knaben A: Knaben A am 27.1 in Leeste

Knaben A in Leeste geg. Hanset. HC (0:0) 2:0; geg. SW Bremen (1:1) 1:3; geg. Oldenb. (0:1) 1:5

Gegen den Hanseatischen HC ging es erst einmal um den 2. Platz. Die erste Hälfte war ausgeglichen. In der 2. Hälfte konnte man dann mit 1:0 in Führung gehen. Das 2:0 lies lange auf sich warten. Dazwischen hatte der HHC einige Chancen, sie waren dabei aber nicht so torgefährlich. Selbst scheiterte man offt an dem guten Torwart vom HHC.

Gegen SW Bremen ging es dann um den 1. Platz. In der 1. Hälfte hatte man SW Bremen im Griff und man ging sogar mit 1:0 in Führung. Nach dem 1:1 spielte man nicht mehr so gut zusammen und lies SW Bremen immer gefährlicher Kontern. SW Bremen verteidigte immer mit allen Spielern, so war es vor dem Tor von SW Bremen immer sehr eng und irgendwie war immer ein Schläger da der den Torschuß verhinderte. Bei den wenigen Gegenangriffen hatte SW Bremen wenig Mühe und das Glück das die Schiedsrichter 2 Tore gaben die warscheinlich keine waren. Es fehlt der Vidiobeweis ob es richtige Tore zum 3:1 waren.

Gegen GVO Oldenburg spielte man in der 1. Hälfte gut mit und es stand nur 0:1. Die größeren Spieler vom mitspielenden Sportgarten hatten dann im Laufe des Spiels immer mehr Vorteile, so das das Ergebnis von 1:5 recht hoch ausfiel. Gewertet wurde es aber mit 3:0 für uns da GVO ausserhalb der Wertung spielte.

Es spielten: Lennard, Marvin und Spieler von Del.

Hockey 30.01.2018 von Hans-joachim Priebe

weibliche Jugend B: weibliche Jugend B am 21.1 in Aurich

Weibliche JB in Aurich geg. SWB/Del (1:7) 1:9 ; geg. Hanseat. HC (1:0) 2:0

Gegen Delmenhorst/SWB hatte man am Anfang noch nicht die richtige Aufstellung gefunden. Erst nach dem 0:5 war man im Spiel und kam auch zu einer Strafecke, die gleich zum Anschlußtor genutzt wurde. Zur Halbzeit stand es dann 1:7. In der 2. Hälfte wurde man dann besser und lies nur noch 2 Tore zu.

Gegen den Hanseatischen HC spielte man dann in Unterzahl 4:5 Feldspieler. Man lies wenig zu, war aber immer gefährlich. So erzielte man kurz vor der Halbzeitpause noch das 1:0. In der 2. Hälfte konnte man weiter gut abwehren und erzielte kurz vor Schluß das 2:0. Es spielten: Mirijam, Celine, Carina, Sarah und Rieka im Tor

Hockey 30.01.2018 von Hans-joachim Priebe

Knaben + Mädchen D: Knaben D am 21.1. in Delmenhorst

Knaben D in Del Rosenstr. geg. HC Del 2 8:6 ; geg. GVO Oldenb. 4:8

Gegen Delmenhorst konnte man gut mitspielen. Jasper setzte sich gut durch und so gewann man mit 8:6.

Gegen GVO Oldenburg verpasste man den Start , konnte aber immerhin noch 4 Tore erzielen. Nach dem Gewinn von 3 Staffeln erreichte man den 2. Platz. Es spielten: Kian, Jasper, Torben, Jonas B

Hockey 30.01.2018 von Hans-joachim Priebe

Knaben B am 21.1. in Leer

Knaben B in Leer. geg. GVO Oldenb. (2:0) 2:0; geg. Bremer HC 2 3:0 kampflos

Die Oldenburger Mannschaft wurde schon in der 1 Hälfte geschlagen. In der 2. Hälfte gab es dann keine Tore mehr. Das 2. Spiel

gewann man dann gegen den Bremer HC kampflos da er nicht antrat.

Es spielten: diesmal nur Spieler von Delmenhorst.

Hockey 30.01.2018 von Hans-joachim Priebe

Knaben A: Knaben A am 20.1. in Delmenhorst

Knaben A in Del Rosenstr. geg. C z Vahr 2 (0:2) 0:5 ; geg. Wilhemsh. (0:0) 0:1

Man stand auf dem 1. Platz, den wollte man unbedingt verteidigen. Auch konnten diesmal 4 Spieler vom SC Weyhe mitmachen. Man merkte aber das bei diesem gemischten Spiel das Zusammenspiel noch fehlte. Gerade gegen einen spielstarken Gegner wie dem Club zur Vahr der die Fehler schnell zum 2:0 Halbzeitsstand nutzte konnte man nicht die Beste Leistung zeigen. In der 2. Hälfte probierte man noch einiges aus aber der Club zur Vahr war am Ende besser und erzielte noch 3 Tore zum 5:0.

Gegen Wilhelmshaven musste man sich gegen Spieler des älteren Jahrgangs messen. Jetzt war man besser eingestellt und lies in der 1. Hälfte kein Tor zu. Leider traf Immo kurz vor der Halbzeit ein Wilhelmshavener Schläger so das er mit einer Platzwunde ausscheiden musste. Gegen die hart spielenden Wilhelmshavener hielt man dann lange das 0:0, musste in der letzten Minute dann doch noch das 0:1 hinnehmen. Es spielten: Immo, Lennard, Marvin, Nick und Spieler von Del.

Hockey 30.01.2018 von Hans-joachim Priebe

Woodstocks ( Eltern+Fz ): Elternturnier am 6.1. in Chemnitz

Erste Turnierteilnahme am Pokal der Chemnitzer Hockeylöwen für Elternmannschaften

Im Neuen Jahr konnte man gleich das 1. Wochenende nutzen um den Weihnachtsspeck wieder abzutrainieren. Dafür nutzte Hajo die Gelegenheit mit den Bautzener Rasenschnecken an einem Turnier teilzunehmen. Chemnitz konnte bei der Gelegenheit gleich mit in Augenschein genommen werden. Nach der Anreise am 5.1 gab es gleich mal eine Stadtbesichtigung.

Über die wieder aufgebaute Jacobi Kirche mit der Krippenausstellung über den Neumarkt, dem Rathaus, dem Karl Marx Denkmal, der Oper und dem Theater bis zur Technischen Universität. Zurück ging es dann entlang der Chemnitz zur Jugendherberge am Getreidemarkt. Danach blieb noch Zeit für die Besichtigung des Industriemuseums.

Am nächsten Tag wurde die Zeit bis zum Turnierbeginn genutzt das in der nähe gelegene Tal Einsiedel zu besuchen, bekannt durch sei schmackhaftes Einsiedler Bier. Das Turnier war gut besucht. Bautzen kam mit 12 Teilnehmern und zusätzlich mit Ralf als Schiedsrichter. Im 1. Spiel gegen die Hockeylöwen aus Chemnitz war man erst auf der Suche nach der richtigen Aufstellung,

so gab es nach einigen Unstimmigkeiten eine hohe 0:7 Niederlage. Gegen die Bergstadtknüppel aus Freiberg zug man die richtigen Schlüsse und Gewann am Ende knapp durch ein Tor von Ines mit 1:0. Danach ging es gegen den späteren Turniersieger den Schnapphänsen aus Jena. Hier spielte man erfreulicherweise gut mit und verlor nur knapp mit 0:1. Gegen die Mamas und de Papas aus Meerane musste man gewinnen wenn man um den 5. Platz spielen wollte. Es wurde ein spannendes Spiel bei dem es am Ende 0:0 stand. So Spielte man gegen die Bodespatzen aus Neundorf aus Sachsen-Anhalt. Auch hier wurde es nochmal spannend. Trotz spielerischen Übergewichts lag man bei der Hälfte der Spielzeit mit 0:1 durch ein Tor von Sabine, ausgeliehen von Bautzen, da ihnen Spielerinnen fehlten, hinten. Man konnte das Blatt aber nocheinmal wenden und Manu erzielte das 1:1 das zum 7 Platz reichte. An dem Turnier nahmen noch das KO Team aus Köhten auf dem 2. Platz, Die Hafelfritzen aus Brandenburg mit dem 3. Platz, das 2. Team aus Chemnitz und die Hockeyeulen von Leipzig Günau teil.

Die Abendveranstaltung mit Bufet und Tanz fand dann in einer sehr urig eingerichteten Kleingarten Gaststätte statt die am frühen Morgen des 7.Januar endete. hajo

Zurück 1 3 4 5 6
Beitragsarchiv